Datenschutzerklärung

hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung des Karriere-Portals und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gemäß Art. 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

VAMED freut sich über Ihren Besuch unseres Karriere-Portals und über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Wir nehmen den Schutz Ihrer privaten Daten sehr ernst. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten, die wir auf diesem Portal und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhalten, bei uns umgehen.

1. WER IST VERANTWORTLICHER FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER DATEN?

Das Karriere-Portal wird von der VAMED Service- und Beteiligungsges.m.b.H. (VSB), Am Bahnhof Westend 9-11, 14059 Berlin, Telefon 030 2462690, office.berlin@vamed.com bereitgestellt. Sie haben die Wahl zu entscheiden, welche VAMED-Gesellschaft Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten darf.

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, dass Ihre Bewerbung im Bewerber-Pool gespeichert wird und/oder sie den Job-Alert abonniert haben, kann diese für alle bzw. die Ihrer Auswahl entsprechenden offenen Stellen der Konzerngesellschaften berücksichtigt werden. VSB macht Ihre personenbezogenen Daten allen VAMED-Konzerngesellschaften zugänglich, die eventuell zu Ihrem Profil passende Stellen anbieten.

Alle VAMED Gesellschaften, denen Sie durch Ihre Auswahl, wie oben beschrieben, Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten gewährt haben, sind gemeinsam für den ordnungsgemäßen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich. Damit Sie Ihre Betroffenenrechte im Rahmen dieser gemeinsamen Verantwortlichkeit wirksam ausüben können, hat die VSB mit diesen VAMED-Gesellschaften eine Vereinbarung geschlossen, die Ihnen das Recht einräumt, Ihre Betroffenenrechte, gegenüber der VSB zentral auszuüben.

2. WELCHE PERSONENBEZOGENEN DATEN ERHEBEN WIR?

Bei personenbezogenen Daten handelt es sich um Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Für die Nutzung unseres Online-Angebots und das Bewerbermanagement erheben wir insbesondere folgende Daten:

  • Bewerbungsdaten einschließlich Personalien (z.B. Name, Anschrift, Kontaktdaten, Geburtstag, Geburtsort, Staatsangehörigkeit), Legitimationsdaten (z.B. Ausweis, Versicherung), Bildaufnahmen Ihrer Person und Lebenslaufdaten (z.B. Qualifikationspapiere), Korrespondenz (Briefe, Emails) sowie alle weiteren Unterlagen, die Sie uns aktiv im Bewerbungsprozess zur Verfügung stellen oder Informationen, die von uns im Rahmen der Bewerbungsgespräche und Assessments erhoben werden;Wir bitten Sie nicht, uns besonderen Kategorien personenbezogener Daten (d. h. Informationen über Rasse oder ethnische Zugehörigkeit, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Ansichten, Gewerkschaftsmitgliedschaft, Gesundheit oder sexuelle Orientierung) als Teil Ihrer Bewerbungsdaten zur Verfügung zu stellen, es sei denn, dies ist im Einzelfall gesetzlich vorgeschrieben. Falls Sie uns besondere Kategorien personenbezogener Daten übermitteln, stimmen Sie hiermit ausdrücklich der Verarbeitung dieser Daten wie hier beschrieben zu.

Öffentlich zugängliche berufsbezogene Daten über Sie, wie z. B. Daten, die in unternehmens- oder beschäftigungsorientierten sozialen Netzwerken oder Internetseiten, wie z. B. LinkedIn und Xing, veröffentlicht sind (“Berufsbezogene Soziale Netzwerkdaten”). Zur Klarstellung: Daten, aus sozialen Netzwerken oder Internetseiten, die keinen unternehmens- oder beschäftigungsorientierten Kontext haben, werden von uns nicht erhoben

Bei jedem Aufruf unseres Onlineangebotes erfassen wir bzw. unser Hostinganbieter eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Erhoben werden können folgende „IT-Nutzungsdaten“:

o Datum und Uhrzeit des Zugriffs der besuchten Webseite
o Website von der aus Sie auf unser Onlineangebot gelangt sind (z. B. vorherige Webseite, Hyperlink oder ähnliches)
o Websites, die über unser Onlineangebot aufgerufen werden
o Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden)
o Menge der gesendeten Daten
o verwendetes Betriebssystem
o verwendeter Browser und Browserversion
o verwendeter Internet-Service-Provider
o IP-Adresse
Die Daten werden in Logfiles eines Servers temporär gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt.

3. ZU WELCHEN ZWECKEN WERDEN IHRE DATEN VERARBEITET?

Wir verarbeiten Ihre Bewerbungsdaten und berufsbezogene Soziale Netzwerkdaten für folgende Zwecke:

• Bearbeitung Ihrer Bewerbung;
• Bewertung von Qualifikationen und persönlicher Erfahrung;
• Versand von Informationen, Materialien und Einladungen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung an Sie.

Rechtsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO und Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Abwehr von Ansprüchen. Wenn wir Informationen aus Ihrem öffentlichen Profil auf beruflichen sozialen Netzwerken beziehen, stützen wir die Verarbeitung auf unser berechtigtes Interesse, eine Entscheidungsgrundlage für die Begründung eines Arbeitsverhältnisses mit Ihnen zu bilden. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 e) DSGVO, wenn es sich um besondere Kategorien personenbezogener Daten handeln sollte.

Soweit wir von Ihnen eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke eingeholt haben, ist die Verarbeitung dieser Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO rechtmäßig.
Die Erfassung und Speicherung der IT-Nutzungsdaten ist für den Betrieb der Plattform erforderlich, um ihre Funktionalität sicherzustellen und die Inhalte der Plattform korrekt ausliefern zu können. Außerdem dienen die Daten zur Optimierung unseres Angebotes und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

4. AN WEN ÜBERMITTELN WIR PERSONENBEZOGENE DATEN?

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt.

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten ausschließlich die Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese für die Erfüllung der oben angeführten Zwecke benötigen. Konzernintern werden die Personaladministration und IT-Dienstleistungen durch die VAMED Service- und Beteiligungsges.m.b.H. bzw. die VAMED Technical Services Deutschland GmbH erbracht. Im Fall der Notwendigkeit werden Ihre Bewerbungsunterlagen an die zuständigen Mitarbeiter der Konzerngesellschaften weitergeleitet.

Für die Recruiting-Plattform nutzen wir die Software eines externen Anbieters, der im Zusammenhang mit der Wartung bzw. Pflege der Software mit Ihren personenbezogenen Daten in Berührung kommen könnte. Wir haben mit diesem Anbieter eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO geschlossen, um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Im Übrigen können personenbezogene Daten auf Basis von Verträgen nach Art. 28 DSGVO durch Hosting Dienstleister verarbeitet werden.

5. WIE LANGE WIR IHRE DATEN AUFBEWAHREN?

Ihre Daten werden erstmals ab dem Zeitpunkt der Erhebung verarbeitet und bis zu 6 Monate nach Abschluss des Bewerberverfahrens aufbewahrt. Bewerben Sie sich initiativ, prüfen wir, ob Ihre Bewerbung auf eine zum Zeitpunkt der Prüfung zu besetzende Stelle passt. Nach Abschluss der Prüfung bewahren wir Ihre Bewerbungsunterlagen ebenfalls maximal 6 Monate auf. Danach werden alle Daten bis auf einen Rumpfdatensatz gelöscht. Dieser beinhaltet Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Personalvermittler, „Wie haben Sie uns gefunden“ und den Absagegrund.

Aus möglichen Haftungsgründen, u.a. der Abwehr von etwaigen Ansprüchen aus gesetzlichen Vorschriften, können die Daten im Einzelfall länger aufbewahrt werden.

Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung zugestimmt haben, werden wir die Daten mit Ausnahme des oben genannten Rumpfdatensatzes nach Ablauf von 12 Monaten löschen.

Sofern Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahren ein Angebot für eine Anstellung bei uns erhalten und dieses annehmen, verarbeiten wir die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen personenbezogenen Daten soweit und solange dies zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.
Die IT-Nutzungsdaten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies spätestens nach sieben Tagen der Fall.

6. EINWILLIGUNGEN BEWERBER-POOL

Sie haben die Möglichkeit uns eine Einwilligung für die Aufnahme in den Bewerber-Pool zu erteilen. In diesem Fall erlauben Sie uns, dass wir Ihre Bewerberdaten für insgesamt 12 Monate ab Eingang der Bewerbung speichern und nutzen dürfen. Durch die Aufnahme in den Bewerber-Pool kann die Bewerbung möglicherweise für die Besetzung von anderen Stellenangeboten innerhalb unserer Unternehmensgruppe genutzt werden, soweit Ihre Qualifikationen auf diese Stelle passen.

Für die Speicherung, Weitergabe und Löschung Ihrer Daten gilt das oben Beschriebene.

Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Datenverarbeitungen, die bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs durchgeführt wurden, werden hierdurch nicht berührt. Ihren Widerruf richten Sie bitte an die unten aufgeführte Adresse. Wir werden dann keine weitere Datenverarbeitung durchführen und alle verbundenen Unternehmen, an die wir aufgrund Ihrer Einwilligung Ihre Bewerbungsdaten weitergegeben haben, unverzüglich über die Tatsache des Widerrufs informieren. Eine Fortführung des Bewerbungsverfahrens ist nach dem Widerruf nicht mehr möglich.

7. EINWILLIGUNG JOB-ALARM

Sie haben die Möglichkeit, sich auf unserer Internetseite beim Job-Alarm anzumelden und uns zu gestatten, dass wir Sie über veröffentlichte Jobs informieren, auf welche Ihre Filteroptionen passen. Bitte beachten Sie, dass wir für die Anmeldung zum Newsletter bestimmte Daten (mindestens Ihre E-Mail-Adresse) benötigen. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können.

Der Job-Alert erfolgt nur dann, wenn Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO gegeben haben. Für die Anmeldung zu unserem Job-AlertAlarm verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Job-Alarm wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Die entsprechende Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und erfolgt in dem Interesse, über die Rechtmäßigkeit des Versands der Stellenangebote Rechenschaft ablegen zu können.
Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Eine unkomplizierte Möglichkeit zum Widerruf erhalten Sie z. B. über den in jedem Job-Alarm vorhandenen Link zur Abbestellung oder durch eine Nachricht an die unten angegebenen Kontaktdaten. Wir werden Ihnen dann keine weiteren Job-Angebote mehr zusenden.

8. COOKIES
8.1 Verwendung von Cookies

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, sowie um unsere Marketing-Aktivitäten zu unterstützen, verwenden wir sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Deaktivierung von Cookies kann es allerdings zu einer Einschränkung der Funktionalität unserer Website kommen.

Rechtsgrundlage für die Setzung der Cookies ist bei Cookies, die für die Darstellung der Website bzw. das Angebot eines von Ihnen angeforderten Dienstes erforderlich sind, gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO das berechtigte Interesse von VAMED, Ihnen diese Website und die entsprechenden Angebote anzubieten. Bei allen anderen Cookies beruht die Datenverarbeitung auf Ihrer ausdrücklichen Zustimmung im Cookie-Banner (Art. 6 Abs. 1 lit a) DSGVO), die Sie jederzeit ändern oder widerrufen können.

Cookies werden gelöscht sobald der Zweck der Speicherung entfällt, spätestens nach einem Jahr. Die konkreten Speicherfristen je gesetztem Cookie können Sie unserem Cookie Management Portal entnehmen.

Sie können Ihre Auswahlentscheidung jederzeit widerrufen, indem Sie den Cache Ihres Browsers leeren und die Seite neu laden. Zudem können Sie hHier können Sie Ihre Cookie-Einstellungen verwalten: https://www.cookiebot.com/de/

8.2 Cookie Consent Management

Wir verwenden auf unserer Website Cookiebot als Tool zur Verwaltung Ihrer Cookie-Einwilligung. Hinter Cookiebot steht das Unternehmen Usercentrics A/S, Havnegade 39, 1058 Kopenhagen, DK. Mehr über die Daten, die durch die Verwendung von Cookiebot verarbeitet werden, erfahren Sie in der Privacy Policy auf Datenschutzrichtlinie (cookiebot.com).

8.3 Webtracking – Tracking-Tools

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden auf Grundlage Ihrer zu Beginn der Nutzung der Website freiwillig erteilten Einwilligung durchgeführt (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO). Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten.

Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sind aus den Darstellungen zu den entsprechenden Tracking-Tools bzw. im Detail aus den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Hersteller zu entnehmen:

Matomo Analytics
Wir verwenden die Open-Source-Software Matomo. Dabei handelt es sich um eine Webanalyseplattform, die uns hilft unsere Webseite zu optimieren. Zu diesem Zwecke werden durch Cookies Informationen über die Webseitennutzung (z.B. aufgerufene Seiten, Dauer des Aufrufs, Browserdaten) erhoben, damit das Nutzungsverhalten ausgewertet und Schwachstellen identifiziert werden können. Ihre IP-Adresse wird umgehend anonymisiert; damit bleiben Sie als Nutzer anonym.

Die erhaltenen Informationen über die Webseitennutzung werden ausschließlich an unsere Server übertragen. Eine Weitergabe der erfassten Daten an Dritte erfolgt nicht.

9. IHRE RECHTE

Sie haben als Betroffener gegenüber dem Verantwortlichen das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit. Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten oder die verantwortliche Stelle. Zudem haben Sie das Recht, sich an die Aufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Darüber hinaus steht Ihnen ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen zu, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle eines berechtigten Widerspruchs dann nicht mehr.

Da die Erfassung der IT-Nutzungsdaten zur Bereitstellung des Onlineangebotes und die Speicherung der Daten in Logfiles für den Betrieb des Onlineangebotes zwingend erforderlich sind, besteht für Sie als Nutzer keine Widerspruchsmöglichkeit gegen die Verarbeitung dieser Daten.

10. KONTAKTDATEN UNSERES DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung. Sie können hierzu über
datenschutzbeauftragter@vamed.com
Kontakt mit uns aufnehmen. Auch Anfragen, Widerruf von erteilten Einwilligungen, Löschungs- oder Berichtigungsbegehren können Sie an diese E-Mail-Adresse senden.

Bei der Kommunikation per E-Mail können wir keine vollständige Datensicherheit garantieren. Wir empfehlen Ihnen, für vertrauliche Informationen den Postweg unter der Adresse VAMED Deutschland Holding GmbH, Datenschutzbeauftragter, Am Bahnhof Westend 9-11, 14059 Berlin zu nutzen.

Berlin, Stand: Oktober 2022